http://img17.imageshack.us/img17/1771/glaaarg01.jpg

Wilkommen auf Oasis

Hallo und einen schönen guten Morgen am Donnerstag dem 3. Mai des Terranischen Zentralkalenders im Jahr der Ratte. Die Empire Zeit lautet momentan 12:50. Dies sollte den armen Leuten die nun allerdings grade in den Docks ihrer Arbeit nachgehen relativ egal sein, da wir nach orbitaler Zeit genau 6:00 haben. Wacht auf ihr müden Schnorrer der feinen Gesellschaft und tut was für eueren Lebensunterhalt! Ihr hört Oasis-Alpha mit Lance im Äther. Ich wünsche euch einen guten Start in den Tag mit einer meiner Lieblingsnummern “Gresh Luna mit Fresh Kill”...

Oasis ist der vierte Planetoid des Sternensystems Shift, welches nur auf wenigen Karten überhaupt vorhanden ist und sich in fester Hand der Gilden befindet. Das System Shift hat 4 bekannte Sprungrouten zu folgenden Systemen:
  1. Leageheim
  2. Madoc
  3. Pyre
  4. Midian

Das gesammte System Shift weist starke Einflüsse der zweiten Republik auf und trägt auch einige seiner Narben. Zwei Planetoide des Systems fielen Fehlversuchen der Terraformung zum Opfer, zerbrachen und bilden nun zwei gigantische Trümmerfelder deren abweichende Laufbahnen von Zeit zu Zeit die Rotationsbahnen der anderen Planeten kreuzen.

Die Sonne von Shift steht unmittelbar vor dem Erlöschen. Lediglich 500.000 Jahre verbleiben dem Solariskörper an Aktivität. Ohne die geothermalen Wärmequellen und Wärmebrunnen die als Vermächtnis der zweiten Republik noch auf einzelnen der Planeten des Systems zu finden sind wäre kaum zivilisiertes Leben hier möglich. Als positiver Effekt zur eintretenden Dunkelheit bietet das Sternensystem Shift einen wahren Augenschmauss für alle Astronomen und Weltraumforscher. Kaum ein System erlaubt einen solch ungetrübten Blick auf die entfernten Sterne und den angrenzenden Raum. Doch in der Dunkelheit zwischen den Sternen scheint auch anderes als wissenschaftliche Erkenntnisse zu lauern, weshalb die kirchlichen Nachbarsysteme bange auf das Verlöschen des letzten Lichts aus dem System warten und alles was aus diesem herrausgeht sehr kritisch betrachten…

http://img199.imageshack.us/img199/9706/mikebot04.jpg

Oasis

Oasis stellt so etwas wie ein angenehmer Willkommensgruß der vergangenen zweiten Republik für alle Besucher da, die das Sprungtor verlassen und sich im System Shift wiederfinden. Der gesammte Planet wurde terraformiert und bietet eine große Wasserfläche, die etwa 3/5 der gesammten Planetenoberfläche bedeckt. Es gibt hohe Berge und große bewaldete Gebiete, die den gesammten Planeten vom Weltraum aus wie einen wunderschönen Flickenteppich erscheinen lassen. Das Techlevel tendiert zwischen 4 und 8. Je nachdem wo man sich auf diesem extrem wechslungsfähigen Planeten befindet.

So wie das ganze System befindet sich auch der Planet Oasis fest in der Hand der Gilden und unterliegt deren Handelsbedingungen, welche jährlich von einem Comite´der einflußreichsten Interessenverbänden festgelegt werden. Die momentane Regierung des Planeten bildet ein Rat mit 15 Sitzen, der zu besonderen Anlässen aber mindestens einmal monatlich tagt. Ökonomisch ist Oasis nahezu unabhängig, dennoch findet ein reger und profitabler Handel mit anderen Systemen und Planeten statt. Hauptexportgüter der Welt sind Lebensmittel, Technologien, Artefakte und hochtechnologisierte Handelsgüter.

Oasis besitzt einen Mond, der ähnliche Auswirkungen auf die Gezeiten der Gewässer hat wie der Mond auf Holy Terra. Die Temperatur des Planeten ist stabil und bleibt das gesammte Jahr über bestandig bei einer Temperatur von 18-25°C wegen den gigantischen planitarischen Thermalanlagen die sich an 18 Standorten auf Oasis befinden. Der Planet selber besitzt ein erdähnliches Magnetfeld und eine leicht gekrümmte Achse. Jahreszeiten spielen auf Grund der stabilen Temperatur nur sehr begrenzt eine Rolle auf Oasis.

Die größte Stadt auf Oasis ist Paxton. Eine gigantische Megacity mit mehreren Ebenen und etwa 42 Millionen Einwohnern die aus dem gesammten bekannten Universum stammen. Paxton befindet sich nahe des größten Ozeans des Planeten und wurde teilweise in diesen hinein und über diesen hinaus ausgebaut. Der Ursprung der Stadt war eine einfache Mienenkolonie und ein Handelsposten in unmittelbarer Nähe zum Sprungtor. Im Laufe der Zeit wurde die immer weiter wachsenden und sich ausdehnende Stadt um ein Raumhafen in einer geostationären Umlaufbahn erweitert. Balcony, wie der inoffiziele Name der Raumbasis über Paxton lautet ist mit der unter ihr liegenden Stadt über 32 Hochleistungsaufzüge verbunden. Diese Aufzüge in die Stratosphäre ermöglichen einen regen Pendelverkehr zwischen der Planetenoberfläche und dem stark frequentierten Raumhafen auch ohne den Einsatz eines Shuttles.

http://www.cgartworld.com/albums/landscape-architecture/Landing_Marker.jpg

Radiance city  skyneedles

http://www.igorstshirts.com/blog/conceptships/2009/koshime/koshime_03.jpg

Sowohl Paxton als auch Balcony verfügen über einen Raumhafen, wobei der auf der Planetenoberfläche befindliche Hafen primär so ausgelegt wurde, kleine Hopper und Shuttles aufzunehmen. Der Raumhafen von Paxton ist auch bekannt unter dem namen Aquadock, was sich darauf zurückführen lässt, dass der Raumhafen sich zum überwiegenden Teil auf und im Ozean befindet. http://www.igorstshirts.com/blog/conceptships/2009/chino_rino_04.jpg

Mit dem Wachstum der Stadt und der eintretenden Slumbildung entstand ein Vierschichtensystem innerhalb der Stadt.
  1. Händler, Edelleute, Regierungsämter, Reiche
  2. Beamte, Künstler, höhere Angestellte, gut Statuierte
  3. Arbeitende Bevölkerung, Mittelmaß
  4. Arbeitslose, Geächtete, Kranke, Mutanten, Armut

Jede einzelne der Klassen bewohnt einen anderen Ort von Paxton. Die Reichen an Geld und Einfluß findet man meist im “Balcony”, der geostationären Raumbasis über Paxton, die wie eine gigantische Wolke am Himmel treibt. Die wohlhabenden der Gesellschaft bewohnen zu meist die hohen Skyneedles im Zentrum von Paxton oder die außerhalb liegenden kleinen Herrenhäuser. Die breite Masse der Bewölkerung bewohnt die gigantischen Apartments und gestapelten Mehrfamilienhäuser auf den unzähligen übereinandergeschichteten Ebenen von Paxton. Auf den untersten Ebenen und in den verlassenen Distrikten der großen Handelsstadt, fern ab von den Vorgärten der Reichen verbringen diejenigen, von den keiner etwas wissen will ihr Leben im ewigen Zwielicht zwischen verlasenen Manufakturen, gigantischen Rohrleitungen, dem Licht der Müllverbrenner und dem Unrat der Leute über ihen. Dieser Berreich ist den Einwohnern von Paxton lediglich als Punktown bekannt und genießt alles andere als einen guten Ruf.

edit this page and put in the description of your campaign.

After that, take a look at your wiki. There is some more helpful info there.

Oasis

Eisbeutel Mekkiah pornowiesel Stina